Über uns

 Benötigen Sie unsere Hilfe? Rufen Sie uns jetzt an

Gut Marggraffshof- Blickt in die Zukunft

Seit Anfang 2018 bewegt sich wieder einiges auf der bekannten Reitanlage, dem Pferdepensionsbetrieb und der Reitsportanlage Gut Marggraffshof GmbH. Zahlreiche kleine und große Erneuerungen deuten darauf hin, das sich etwas zukunftsweisend verändert.

Was geschieht mit dem einstiegen Stadtgut von Berlin?

Zur Ehrung von Carl Arnold Marggraff wurde 1911 das Gut Marggraffshof geschaffen. Seither diente es unterschiedlichster Funktionen.

Das Gut Marggraffshof, das heute mit dem Pferdesport in Verbindung gebracht wird, hat seinen Ursprung im Jahr 1990. Seither, wird hier für das Wohl von Pferd und Reiter gesorgt.

Ab 2006 wurde der Hof grundlegend umgestaltet und entwickelt sich stetig unter Beachtung von Umweltaspekten und der modernsten Pferdehaltung weiter. Alle sanitären Anlagen wurden erneuert, Dächer neu gedeckt,

Reit Böden erneuert und das komplette Gelände mit sensorisch gesteuerten Sprinkleranlagen versehen.

Der Umwelt zu Liebe wurde zusätzlich ein 36.000 qm² Regen-Auffang-Zisterne mit einem verzweigtem Kanalisationssystem installiert, welches ökonomisch und ökologisch einen wertvollen Nutzen hat.

 

Wesentliche Meilensteine im Leben der Reitsportanlage waren sicherlich der Bau der Freiluft Führanlage sowie der 186 m² großen Longier Halle 2010 und die Entstehung der überdachten  Ring- und Führanlage mit integrierter Halle im Jahr 2015. Mit einem Laufweg von 82 m, einer Innenfläche von 345 m² und einer ansehnlichen Lichtkuppel ist sie eine der größten und modernsten Führanlagen Europas.

Seit 2017 entstehen Anlagen, die nicht auf herkömmlichen Reitsportanlagen zu finden sind, wie z.B. ein „Equine Spa“, der Leihe würde es „Badewanne für Pferde“ nennen.

Nicht weit davon entfernt befindet sich ein imposanter, großer Pferdetransporter mit der Aufschrift Gut Marggraffshof.

Der Transporter steht geparkt vor einem eingezäunten Gelände, vor dem sich zahlreiche Paletten und Baumaterialien befinden.

Denn hier entsteht ein Reha Zentrum für Pferde.

Von der Idee zum Projekt

Gut Marggraffshof bietet hervorragende Möglichkeiten um Pferd und Reiter rundum zu versorgen. Ein Blick in die moderne Welt zeigt, eine nicht aufzuhaltende Flut an Modernisierungen, Digitalisierung und medizinischem Fortschritt, auch rund um die Welt der Pferde. Einhergehend mit dem unaufhaltsamen Fortschritt wächst der Anspruch vieler, mehr in kürzerer Zeit zu schaffen und vor allem schneller im Leben voran zu schreiten. Diesen Anspruch richten sie nicht ausschließlich an sich, sondern auch an ihr Pferd.

Diese rasante Entwicklung ist in vielen Bereichen durchaus positiv zu bewerten, schnellere und präzisere Diagnostik, moderne Anlagen zur Fütterung und Stallreinigung, Überwachung, vereinfachtes Equipment zur Pflege, verbesserte Materialien für mehr Tragekomfort bei Pferd und Reiter, sowie stetig verbesserte Ausstattung für ein komfortables Reiter- und Pferdeleben.

Aber:

Ist dieser Entwicklung wirklich in allen Bereichen ein Schritt vorwärts, vor allem in der Beziehung zwischen Pferd und Reiter? Und wie steht es um den gesundheitlichen Aspekt des Pferdes?

Dieser Ansatz hat uns dazu geführt zu hinterfragen, wie sich diese Entwicklung auf das Pferd auswirkt und in wie weit wir gegebenenfalls darauf Rücksicht nehmen müssen, dass wir grundlegende evolutionstechnische Grundaspekte eines Pferdes nicht außer Acht lassen.

In verschiedene Fachzeitschriften, Vorträgen und Kongressen konnten wir sehen, dass der Anspruch des Reiters an sein Pferd wächst nach dem Motto „Höher, schneller, weiter“! Oftmals wird das eigene Bedürfnis dabei über das des Pferdes gestellt und damit eine Welle an potentiellen Gesundheitsschädigungen des eigenen Pferdes in Kauf genommen.

Dank guter medizinischer Versorgung können wir heute zahlreiche Erkrankungen schnell behandeln und frühere tödliche Ausgänge minimieren. Andererseits laufen wir dadurch Gefahr, unser Pferd dauerhaft an seine Leistungsgrenze zu führen, in dem wir schnell tätig werden, um die Leistung wiederherzustellen. Das kann leider dazu führen, dass sich über die Zeit vermehrt Probleme und ein Verschleiß am Bewegungsapparat einstellen, welche dauerhaft zu starken chronischen Problemen führen.

Da unser Pferd ein Kompensationswunder ist, fällt es erst Jahre später auf, wenn es nicht mehr so funktioniert, wie wir es uns wünschen.

Folglich beginnt eine Odyssee an Untersuchungen, Diagnosen und Therapien, welche Zeit, Geduld und hohe Kosten mit sich bringen. Leider ist die Ursache dann oftmals nicht mehr klar erkennbar.

Wohlmöglich haben wir den Zeitpunkt verpasst, wo das Pferd darum gebeten hat, zu pausieren, um selbst „HEILEN“ zu können. Diese Pausen sind für zahlreiche Stoffwechselvorgänge im Körper notwendig, um zu gewährleisten, dass die optimale Bewegung auf allen Ebenen erhalten bleibt. Denn Bewegung findet nicht nur durch Bewegung des Körpers an sich statt, sondern auch zwischen den Zellen, als eine der kleinsten körperlichen Bestandteile.

Fazit: Ohne physiologische Bewegung ist Leben nicht möglich!

In diesem Sinne wollen wir Vor- und Nachsorge betreiben, um derartige Umstände zu verhindern bzw. bestmöglich dazu beizutragen, den gesundheitlichen Zustand wiederherzustellen.

Ein Rehazentrum für Pferde entsteht!

Um diese Vorhaben in die Tat umzusetzen, bedarf es einem klaren Konzept und zahlreiche Behandlungsmethoden bzw. Therapiehilfsmittel, welche speziell auf die Bedürfnisse des Pferdes angepasst werden müssen.

Grundvoraussetzung ist eine moderne Ausstattung und kompetentes Personal, das sich in guter interdisziplinärer Zusammenarbeit, um das Wohl und um die Gesundheit des Pferdes kümmert.

In Zusammenarbeit mit der FU Berlin haben wir einen wichtigen Partner an unserer Seite, der uns in allen medizinischen Fragen zur Seite steht. Des Weiteren freuen wir uns auf gute Zusammenarbeit mit der Firma Böse. Diese unterstützen uns bei der Versorgung von lymphatischen Störungen, durch neuste apparative Hilfsmittel vor Ort oder für zu Hause. Im Gegenzug beteiligen wir uns und sie sich auf dem Gebiet der Forschung in diesem Bereich.

Ein weiterer wichtiger Unterstützer ist die Firma Bemer,  die ein wichtiger Ansprechpartner auf dem Gebiet neuster Gesundheitstechniken ist.

Ein Highlight im zukünftigen Reha-Bereich wird das obig genannte Equine Spa einnehmen.

Das Equine Spa

Es bietet zahlreiche Möglichkeiten seinem Pferd ausreichend bei der Vorbeugung und/oder Heilung von Verletzungen zu unterstützen. Zusätzlich ist es eine sehr sichere, effektive, wirtschaftliche und hygienische Therapie.

Die Indikationen für das Spa sind vielfältig. Es können verschiedene Hand und Beinverletzungen behandelt werden, wie Gelenkentzündungen (Arthritis), Sehnenverletzungen (Tendonitis), Gallen, Hufrehe, Bänderverletzungen, Abszesse, Brüchige spröde Hufe, Shin Splints/Sore Shins, Gewebeverletzungen, Schienbeinverletzungen/ Chips am Schienbein, Verstauchungen, offene Wunden und Infektionen, Busitis (Schleimbeutelentzündung wie z.B. Hufrollenentzündung) und Synovitis (Entzündung der Gelenkkapsel). Des Weiteren kann es zur Prophylaxe eingesetzt werden oder zur Regeneration nach sportlichen Leistungen.

Wirkungsweise des Spa beinhaltet 4 Komponenten: Temperatur, Salzkonzentration des Wassers, die Wassertiefe und die Luftzufuhr. Die Temperatur des Wassers beträgt bei der Anwendung 2-4 Grad. Diese Abkühlung wirkt örtlich wie eine Art Betäubung und hat eine Schmerzlinderung zur Folge. Des Weiteren sinkt die Durchlässigkeit der Blutgefäße aufgrund der niedrigen Temperatur und verhindert somit das ansammeln von Flüssigkeit in der verletzten Region. Die Salzkonzentration des Wassers hat einen Einfluss auf den Heilungsprozess. Die hohe Konzentration zerstreut die um die Verletzung angesammelte Flüssigkeit und wirkt wie eine Art Kompresse. Die Vielfältige Salzmischung erhöht zusätzlich die Heilung. Durch die Wassertiefe wird der Druck auf das Gewebe gesteuert. Je höher der Wasserpegel, desto größer der physische Druck aufs Gewebe. Das hilft wiederrum zur Zerstreuung der angesammelten Flüssigkeit. Durch externe Luftzufuhr erhöht sich die Konzentration des im Wasser gelösten Sauerstoffs und massiert andererseits. Je kühler das Wasser wird, desto mehr nimmt dessen Fähigkeit Sauerstoff aufzunehmen zu. Es wird angenommen, dass die erhöhte Sauerstoffkonzentration den Heilungsprozess unterstützt, in dem es wie Überdruckkammern beim Menschen wirkt, während die Massage die Verteilung der Flüssigkeit gewährleistet. Zum anderen wurde anhand der Herztöne gemessen, dass sich Pferde im kalten Wasser mehr entspannen können wenn sich das Wasser bewegt.

Spezielle therapeutische Anwendung

Da die Kommunikation Mensch-Pferd eine andere ist als Mensch-Mensch, muss dies in der Therapie berücksichtigt werden. Theoretisch sind viele Behandlungskonzepte, die sich mit den Muskeln und Faszien beschäftigen anwendbar, aber praktisch sind diese nicht immer erfolgsversprechend, ohne das Vertrauen des Pferdes zu verlieren. Es muss vielmehr ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Therapeut und Reiter erfolgen, wodurch das Pferd in kürzester Zeit positive Erfahrung in der Arbeit macht und diese sofort in seiner Befindlichkeit spürt. Es gibt zahlreiche Methoden, die dies bewirken und sofort Effekte aufzeigen, aber wie sieht es mit der Nachhaltigkeit aus?

Die Bowen Therapie ist eine sehr sanfte Muskel- und Faszientechnik. Sie wurde durch Tom Bowen in Australien ins Leben gerufen und durch viele andere weiterentwickelt. Ursprünglich wurde sie zur Behandlung von menschlichen Beschwerden entwickelt. Im Laufe der Zeit fand sie jedoch immer mehr erfolgreiche Anwendung auch bei anderen Lebewesen. Mit speziellen Grifftechniken werden Schwingungen hervorgerufen, die über das fasziale System weit in die Tiefe des Körpers eindringen. Das Ziel der Therapie ist es, die natürliche Harmonie des Körpers auf so vielen Ebenen wie möglich wiederherzustellen. Hierfür muss das Gesamtbild des Pferdes betrachtet werden. Im besten Fall aktiviert das Pferd seine Selbstheilungskräfte soweit, dass es nicht nur seinen Bewegungsfluss wiedererlangt, sondern dadurch seine ganze innere Harmonie wiederherstellt und andere Begleitsymptomatik sich dadurch auflöst.

Weitere therapeutische Anwendungen und Leistungen

Da es nicht die EINE Behandlung gibt und jedes Krankheitsbild, sowie jedes Pferd sehr individuell und vielfältig ist, bedarf es eine hohe Bandbreite an Behandlungsmöglichkeiten, um auf alle Eventualitäten reagieren zu können. Neben den obig erklärten Therapien, bieten wir unter anderem Lichttherapie, Ultraschall, Lasertherapeut, Solarium, Magnetfeldtherapie, Hydrotherapie, Kinesiotaping, apparative Hilfsmittel zur Lymphdrainage und eine Pferdesauna an.

Eine weitere Besonderheit, die wir Ihnen anbieten möchten, ist ein Hol- und Bringservice für Ihr Pferd, falls es Ihnen nicht möglich ist, den Transport selbst durchzuführen.

Da ein gut funktionierendes Team für den Erfolg enorm wichtig ist und mehrere Leute aus verschiedenen Fachbereichen unterschiedliche Blickwinkel haben, gehören zu unserem Team Ärzte, Therapeuten, Hufschmiede, Reitlehrer und Ausbilder. Auch unsere Pferdewirte und Bereiter sind geschult im Umgang mit der Rehabilitation.

Um eine Nachhaltigkeit des Behandlungserfolges zu gewährleisten und um Sie auf den neusten Stand von Technik, Therapieverfahren, Umgang mit dem Pferd, Fütterung und Reitlehre zu halten, bieten wir in regelmäßigen Abständen Schulungen, Kurse und Vorträge zu den verschiedensten Themen an. Diese werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht und für Sie zugänglich gemacht

Zusammenfassung

Wir freuen uns darauf, Ihnen ab nächstes Jahr ein Rehabilitationszentrum für Pferde bei uns auf dem Gut Marggraffshof anbieten zu können. Derzeit befinden wir uns mitten in der Bau- und Entwicklungsphase und freuen uns darauf ihnen bald ein Gesamtkonzept vorstellen zu können, das alle nötigen Anwendungen und Leistungen beinhaltet, die zum Wohlergehen Ihres Pferdes beitragen. Die Komplementierung durch verschiedene Fachbereiche: Veterinärmedizin, Physiotherapie, Reitlehrer, Ausbilder und die Methodenvielfalt in den Anwendungen, insbesondere das Equine Spa, sollen für eine größtmögliche Zufriedenheit für Sie und Ihrem Pferd sorgen, vor allem jedoch zu einer bestmöglichen Genesung führen.

In diesem Sinne, Ihr Team vom Gut Marggraffshof

  • Facebook - White Circle

Leistung

Gut Marggraffshof GmbH

Marggraffshof 2

Abt. Rehazentrum

Marggraffshof  1

14532 Marggraffshof

Kontakt

- Manuelletherapie

- Physiotherapie

- Pferde Spa

- Pferde Sauna

- Lichttherapie

- Magnetfeldtherapie

- Hol und Bring Service

© 2018 by Gut Marggraffshof GmbH

Mo - Fr: 7:00 - 22:00

Sa - So: 7:00 - 20:00

Öffnungszeiten

Equine Rehazentrum

Gut Marggraffshof

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now